Installation von Sonnensegeln

Befestigung

Sonnensegel können auf verschiedene Art und Weise angebracht werden. Sie können zum Beispiel horizontal befestigt werden, wobei sich jede Ecke auf gleicher Höhe befindet. Das Problem mit der horizontalen Befestigung ist, dass sie etwas langweilig aussieht. Ein andere Option ist die vertikale Befestigung. Auf diese Weise werden sie vor allem zu Sichtschutzzwecken verwendet. So fängt das Sonnensegel viel Wind, sodass größere Kräfte auf das Segel wirken können. Es gibt noch eine dritte Option. Sonnensegel können so angebracht werden, dass sich einige Ecken höher als andere befinden. Ein Beispiel für letztgenanntes Beispiel ist der Hypar Effekt, der auf untenstehendem Bild zu sehen ist. Der Vorteil dieser Befestigung: Sie ist optisch sehr ansprechend. 

shade sails installation for sun shade

Vor der Installation Ihres Sonnensegels, ist es wichtig den besten Ort dafür zu finden. Dabei müssen mehrere Faktoren berücksichtigt werden. Die Größe des Segels, die Stärke der Konstruktion, die die verankerten Ecken hält, der Einfall der Sonne, die Platzierung von Grillgeräten und die Windrichtung sind Faktoren, die berücksichtigt werden müssen.

Da sich der Schatten, den das Segel wirft, mit der Sonne bewegt, ist es wichtig, zu schauen, ob genug Schatten an der Stelle vorhanden ist, an der das Sonnensegel aufgestellt werden soll.

 

Als Nächstes sollte man nach passenden Befestigungsmöglichkeiten für die Ecken des Sonnensegels Ausschau halten. Häufig kann eine Pergola, ein großer Baum oder ein Zaulpfahl genutzt werden. Wenn es nicht genügend Möglichkeiten gibt, müssen neue geschaffen werden. Lassen Sie einen Zwischenraum zwischen den Ecken des Sonnensegels und den Befestigungsmöglichkeiten. Das ist notwendig, da das Montagematerial, die Spannung des Segels und die Materialdehnung Platz benötigen. Ein Zwischenraum von 10% der Länge des Sonnensegels sollte ausreichen.

 

Beachten Sie, dass in einigen Ländenr oder Städten eine Baugenehmigung für die Anbringung eines Sonnensegels erforderlich ist. Das sollte vorher mit den örtlichen Autoritäten abgeklärt werden.

 

Befestigungszubehör

Sonnensegel können mit einer Bandbreite an Befestigungszubehör befestigt werden. Als allererstes benötigen Sie eine Verankerung. Hierfür können Sie z.B. ein Bügelbeschlag, eine Augenschraube oder eine Ringschraube mit einer Mutter verwenden werden. Die Verankerung ist mit einem Verbindungsglied versehen. Als Verbindungsglied können ebenfalls mehrere Möglichkeiten, wie eine Spannvorrichtung oder ein Karabinerhaken, verwendet werden. Wenn nötig, kann auch eine Kette als Verlängerung verwendet werden. Das muss nicht immer notwendig sein.

Es ist empfehlenswert, das Sonnensegel an einer Faszie zu befestigen. Eine Faszie wird verwendet, um überhängende Sparren oder Streben zu verbinden. Die Verwendung sorgt für mehr Kraft und Stabilität.

 

Stützpfosten

Wenn Sie zusätzliche Pfosten verwenden müssen, ist es wichtig, dass er stark genug ist. Sie können zwischen einem Pfosten aus Stahl oder aus Holz wählen. Sie müssen sich vergewissern, dass die Größe des Pfostens gut genug ist, um das Sonnensegel zu halten. Dazu müssen Sie bedenken, dass eine Hälfte der aus dem Boden ragenden Länge im Boden verankert wird.

 

Minimal sollten verwendet werden:

  • 10,16 cm Stahlpfosten mit Schedule 4
  • 15,24 cm x 15,24 cm behandeltes Weichholz
  • 15,24 cm x 15,24 cm Hartholz der Dauerhaftigkeitsklasse 1

Verankerung des Pfostens

Es ist entscheidend, ob die Verankerung für einen Holz- oder Stahlpfosten ist. Zuerst sollten Sie Kies in die Öffnung des Lochs schütten. Bei der Verwendung eines Pfostens aus Stahl, reicht eine dünnere Schicht Beton auf dem Kies. Danach werden die Pfosten mit Schrauben fixiert. Nun können Sie den Beton einfüllen.

 

Dafür sollten die Anweisungen des Herstellers befolgt werden. Füllen Sie den Beton ein und stellen sie sicher, dass keine Hohlräume übrig bleiben. Für einen besseren Wasserablauf ist es empfehlenswert, den Beton leicht abfallend einzufüllen. Lassen Sie den Pfosten mindestens 48 Stunden lang im Beton ruhen.

 

Installation des Sonnensegels

Vergewissern Sie sich beim Verbinden des Befestigungszubehörs, dass es zur Mitte des Segels ausgerichtet und sicher befestigt ist. Als Nächstes verbinden Sie die Ecken des Segels mit dem Befestigungszubehör. Ein gut montiertes Segel schlägt wenige bis keine Falten und weist eine gute Spannung auf. Wenn es zu schwierig ist, das Segel zu verbinden, können Sie ein Seil oder Drahtseil für mehr Zugkraft verwenden.

 

Achten Sie darauf, dass nicht zu viel Spannung besteht. Verwenden Sie daher nur die Hände und keine Maschinen, um die richtige Spannung herzustellen. Es kann sein, dass Sie die Spannung von Zeit zu Zeit korrigieren müssen. Das liegt daran, dass sich das Material nach einer Weile ausdehnt.

 

 

Wartung

Prüfen Sie regelmäßig den Zustand des Segels. Achten Sie auch darauf, dass keine Chemikalien auf das Segel gelangen, da es so beschädigt und zerbrechlicher wird. Es ist keine gute Idee unter dem Segel zu grillen. Ein Grund ist die Feuergefahr, ein anderer der Erhalt der Stärke des Segels.

 

Zur Reinigung des Sonnensegels ist es empfehlenswert eine Lösung von einem milden Reiniger und Wasser zu verwenden. Dabei nicht mit Kraft reiben, sondern einen Schwamm oder eine sehr weiche Bürste benutzen. Wenn die Lösung einige Minuten eingezogen ist, können Sie sie einfach mit sauberem Wasser abspülen.
 

Wenn Sie mehr Informationen über Sonnensegel in oder um Marbella wünschen, kontaktieren Sie uns!